Atlantik für Genie

Grünes Spanien

Hoch im Norden Spaniens gibt es einen Ort, wo sich das intensive Grün mit dem tiefen Blau des Meeres vereint, das vom Atlantischen Ozean und dem Kantabrischen Meer (dem Golf von Biskaya) bestimmt wird. In dieser traumhaft schönen Umgebung werden alte Traditionen noch gepflegt, auch, wenn die Moderne es verstanden hat, sich ihren eigenen Platz zu schaffen. Nur wenige wissen, dass es ein Spanien jenseits der Stereotypen gibt. Ein atlantisch geprägtes Spanien, ein grünes Spanien. Die Seele des Nordens.

Wir laden Sie dazu ein, die Geheimnisse dieser grünen Küste zu erkunden. Eine Route, die entlang unberührter Strände, malerischer Dörfer, großen Naturparks und Biosphärenreservate führt und Ihnen dabei den Jakobsweg im Norden quer durch die Autonomen Regionen Galicien, Asturien, Kantabrien und das Baskenland näherbringt.

Galicien

Schon in der Antike und viele Jahrhunderte danach war an der galicischen Küste die bekannte Welt zu Ende. Heute laden wir Sie dazu ein, eine ganz eigene Welt kennenzulernen, die alle fünf Sinne anspricht. In Galicien ist jeder einzelne Felsen Zeuge einer faszinierenden Geschichte, die eine tiefe Spur bei der Entstehung Europas hinterlassen hat. Ihre wohl bekannteste und schönste Vertreterin ist die Kathedrale in Santiago de Compostela. Dabei fällt auf, dass Galicien auch heute noch für viele das Ende des Weges darstellt, denn hier, in Santiago de Compostela, endet vor dem Grab des Apostels der Jakobsweg, der berühmte Camino de Santiago. Der Jakobsweg selbst wird von zauberhaften, im Nebel verhüllten Wäldern geprägt, die sich zum Ozean hin öffnen. Das Meer und auch die fruchtbare Erde haben viele Köstlichkeiten hervorgebracht und auch der Weinanbau hat hier durchaus seine Berechtigung. Auf unserer Route kommen wir durch mittelalterliche Ortschaften und Fischerdörfer, Enklaven mit endemischen Spezies und vielen Monumenten, die in die Liste des Welterbes aufgenommen wurden. Wer Galicien durchquert, der entdeckt eine Natur, die einen unwillkürlich gefangen nimmt. Hier wandert man zwischen Legenden und uralten Geschichten und findet gleichzeitig einen tiefen, inneren Frieden.

Asturien

Asturien bewahrt den ganzen Charme und das Geheimnis eines tausendjährigen Königreichs und schon beim ersten Besuch begeistern einen die Gastfreundschaft der Einwohner und die faszinierenden Landschaften in dieser Region. Zusammen bilden Sie ein Gesamtbild von einzigartiger Schönheit. Ja, Sie sind in Asturies! Von den hohen Kalksteingipfeln der Picos der Europa oder der Montaña Central bis zum Golf von Biskaya bietet sich dem Besucher das Panorama einer Berglandschaft mit tiefen Tälern, dichten Wäldern, Flüssen und Wasserfällen, Dörfern und Weilern, historischer Städte, Steilklippen und Stränden, einsamer Buchten … In Asturien zeugen 5 Höhlen, die in die Liste des Welterbes aufgenommen wurden, davon, dass hier bereits während der frühen Steinzeit Menschen gelebt haben und die Geschichte der Autonomen Region können Sie auf den einzelnen Jakobswegen nachempfinden, an dem noch viele vorromanische (frühgotische) Bauwerke erhalten sind. Das Herz Asturiens schlägt nirgendwo so laut wie in Covadonga und dem Nationalpark Picos de Europa mit seinen malerischen Sehenswürdigkeiten wie den Seen von Covadonga und der geheimnisvollen Pico Urriellu. Und natürlich sollte man hier unbedingt auch den frisch gekelterten Apfelschaumwein, den köstlichen Käse und die vielen Spezialitäten aus dem Meer und von den Äckern der Region probieren. Y además no olvides degustar su sidra, sus quesos y sus manjares de la mar y de la tierra.

Kantabrien

Schon allein der Name erinnert an reine Natur und es stimmt: In Kantabrien findet man hohe Gipfel und grüne Täler direkt neben Stränden mit feinem Sand. Gemeinsam bilden sie eine unglaubliche, landschaftliche Vielfalt, die sich nicht zuletzt darin äußert, dass das Surfen hier zur Königsdisziplin erhoben wurde. Neben den Naturschönheiten gibt es auch ein reichhaltiges architektonisches Erbe, das sich quer durch alle Epochen zieht. Von der Romanik bis zur Gotik an der Küste bis hin zum Modernismus und der Avantgarde, wie sie im Centro Botín in Santander zu bewundern sind. Und wer gerne einmal unter die Oberfläche schaut, der findet in Kantabrien die besten Voraussetzungen dafür: Über 9.000 Höhlen gibt es hier. 10 davon sind eindeutig prähistorischen Ursprungs und wurden von der UNESCO in die Liste des Welterbes aufgenommen. Die bekannten davon sind die Höhlen von Altamira. Besonders sehenswert sind auch der Parque de la Naturaleza de Cabáceno, die Seilbahn in Fuente Dé inmitten des Nationalparks Picos de Europa oder der Camino Lebaniego, der Sie bis zur Klosteranlage Santo Toribio führt, wo das größte Stück vom Kreuz Jesu Christi aufbewahrt wird. Kantabrien ist auch unter den Besuchern beliebt, die gerne in einem der Landhotels unterkommen, auch im Urlaub aktiv bleiben oder Golf spielen.

Baskenland

Stellen Sie sich einmal ein Land vor, in dem Farben und Aromen im Vordergrund stehen. Dann sind Sie im Baskenland angekommen. Ein Ort, an dem Sie die Geschichte nur in kleinen Häppchen probieren, wo Sie sich immer wieder aufs Neue überraschen lassen können, wo Sie eine perfekte Symbiose von Tradition, Moderne und Innovation vorfinden und damit gleich alle 5 Sinne ansprechen. Ein offenes und freundliches Land, wie es nur wenige gibt. Das Baskenland entfaltet seinen ganzen Charme in den dichten Wäldern, märchenhaften Ortschaften und Stränden, die inmitten einer faszinierenden Küstenlandschaft, zum Träumen einladen. Sie werden sowohl von den traumhaft schönen Hafenstädten, wie auch von seinen Dörfern und Städten begeistert sein. Das Ganze wird gekrönt von einer Gastronomie, die sich auch international einen Namen gemacht hat. Und dazu serviert man Ihnen einen Wein, der seinesgleichen sucht, denn das Baskenland bietet die besten Voraussetzungen für den Anbau hervorragender Trauben. Die Städte sind voller Museen, Flaniermeilen und historischen Stadtvierteln und nicht zuletzt Geschichten, die einen mitreißen und weit über den Horizont hinausschauen lassen – und das nicht nur, wenn Sie gerade auf einem Surfbrett stehen. Das Baskenland genießt außerdem eine privilegierte geographische Lage, die es zu einer wichtigen Station auf dem Weg ins so genannte grüne Spanien macht.

Galicia Asturias Cantabria Euskadi
Instagram

Kontakt